Wöli-Übernachtung im Pfarrhaus (06.05.2017)

Wir, 11 Wölflinge, haben vom 5. auf den 6. Mai zusammen mit unseren Leiterinnen Akela und Balu (Jana und Johanna) in unseren Gruppenräumen im Pfarrhaus St. Albert übernachtet.

Um 17.30 Uhr ging es los. Nachdem wir unsere Schlafsäcke und Isomatten abgelegt hatten, gingen wir nach draußen um zu spielen. Wir haben Völkerball und Pyramide gespielt. Danach sind wir reingegangen. Die Leiterinnen hatten ein kleines Zelt im Gruppenraum aufgebaut, in dem es sehr dunkel war und nur eine Kerze stand. Wir bekamen eine kleine Einführung, wie es weitergeht und haben dann „unser“ Lied „Probier‘s mal mit Gemütlichkeit“ gesungen. Dann ging es wieder raus, während Jana uns leckere Spaghetti mit Tomatensoße kochte.

Nach dem Essen auf dem Balkon haben wir auf einer Endlosrolle unsere Handabdrücke hinterlassen, zu denen wir uns einen kleinen Vorsatz für die nächste Zeit machten, damit wir die Welt ein kleines bisschen besser machen. Vor dem Schlafengehen haben wir noch den Film „das Dschungelbuch“ geschaut, aus dem wir unsere Wölflingsnamen haben. Es machte sehr viel Spaß, unsere Namen dort wiederzufinden. Ziemlich müde fielen wir dann in unsere Schlafsäcke.

Am nächsten Morgen waren wir alle sehr früh wieder wach. Nach einem leckeren Frühstück in der Morgensonne haben wir gespielt und gesungen. Nach unserem Abschlussschrei ging es dann auch schon gegen 11.00 Uhr wieder nach Hause. Es war sehr schön und wir freuen uns schon auf das nächste Mal.

Lena Hochdörfer